Auberginentartar

Auberginentartar
5 (100%) 1 Bewertungen

SONY DSCZum Aperitif oder als amuse-bouche. Honig und Balsamico liefern Süsse - Oliven, Auberginen und Kapern herzhaftes Aroma


Vorbereitung : 10 Minuten
Kochzeit : 1 Stunde im Rohr
Sonstige Zeitfaktoren : muss hinterher abkühlen

Zutaten

  • 400 g Auberginen
  • 1 EL Kapern
  • 12 schwarze entkernte Oliven
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 grosse Basilikumblätter
  • 6 EL Balsamico, dunkel
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig

Salz und Piment d‘Espelette

benötigte Utensilien : kleiner Schmortopf


 Sehen Sie sich das Video AAACam zum Thema Auberginen an


 

Den Backofen auf 220°C vorheizen

 

Zubereitung

SONY DSC

Die Auberginen waschen, in ca. 2 cm dicke Scheiben und anschließend in Würfel schneiden. In den kleinen Schmortopf geben oder nehmen Sie eine ofenfeste Form, die Sie später beim Backen im Rohr mit Alufolie verschließen


SONY DSC

Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Oliven in Ringe schneiden, die Hälfte des Basilikums klein schneiden


SONY DSC

Knoblauch, Oliven, Basilikum und die (eventuell gehackten oder angequetschten) Kapern zu den Auberginenwürfeln geben

Essig, Öl und Honig darübergeben. Mit Salz und Piment d‘Espelette abschmecken


SONY DSC

Deckel drauf und im Rohr 1 Stunde schmoren lassen. Danach herausnehmen, abkühlen lassen und grob hacken. Das Tatar mit dem restlichen kleingehackten Basilikum vermengen, nochmal abschmecken.


Den Auberginentartar gibt man beispielsweise auf dünn geschnittene Baguettescheibchen oder Crostinis (dünn geschnittene Baguettescheibchen, mit Olivenöl bepinselt und goldbraun getoastet). Die Brotscheiben sollten mundgerechte Grösse haben, dass man sie als Fingerfood bequem in den den Mund schieben kann, ohne abzubeissen - denn beim Abbeissen fällt meist die Hälfte des Belags runter.


Rezept drucken

Schreibe einen Kommentar