Garnelencurry

Garnelencurry
5 (100%) 1 Bewertungen

Gekochte Garnelen in Kokoscreme mit Curry, Limette und Chili. Frischer Ingwer und thailändische Fischsauce geben diesem schnellen und einfach zubereiteten Gericht seine exotischeNote.


Vorbereitung : 10 Minuten, wenn Garnelen noch geschält werden müssen.
Kochzeit : 15 Minuten
Sonstige Zeitfaktoren :

Zutaten

  • 800 g gekochte Garnelen (= geschält ~400 g)
  • 3 – 5 Frühlingszwiebeln
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • 1 daumengroßes Stück Ingwerwurzel
  • 1 TL Currypulver
  • 4 Romatomaten (oder 3 - 4 Strauchtomaten)
  • Saft von 1 Limette
  • 1 (rote) Chilischote
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 EL thailändische Fischsauce

Sonnenblumenöl, Beilage: 350 g Basmatireis

benötigte Utensilien : Teflonpfanne, mittlerer Topf & Sieb (Reiskochen)

Bei dem nachfolgenden Rezept habe ich einfach mal ein bisschen improvisiert und verschiedene Länderküchen gemixt.

Auf der Insel La Réunion werden für Garnelencurry gerne rohe, ungeschälte Garnelen verwendet, aber die gekochten werden wohl einfacher und vor allem auch billiger zu bekommen sein. Wenn man sie schält, bevor sie in die Sauce kommen, ist das hinterher auch viel einfacher zu essen.

Statt das Gericht zu salzen, verwende ich hier lieber die thailändische Fischsauce, die es  mittlerweile ja in jedem Supermarkt zu kaufen gibt.


Zubereitung

Wasser für Reis zum Kochen bringen (und salzen). Währenddessen die Zutaten vorbereiten:

  • Die Garnelen schälen
  • Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße in feine Würfelchen schneiden, das Dunkelgrüne in grobe Rädchen
  • Knoblauch schälen und fein würfeln
  • Ingwer schälen und fein würfeln
  • Tomaten entstrunken, Kerngehäuse entfernen und Fruchtfleisch in kleine (5 mm) Würfel schneiden
  • Chilischote waschen und in 3 – 5 mm grosse Würfel schneiden. Je nach gewünschter Schärfe die Kerne entweder entfernen oder mitverwenden

Sobald das Reiswasser kocht, Reis zugeben und eine Teflonpfanne mit 2 EL Öl auf ¾-Hitze erhitzen.


Zwiebelweiß und Chili andünsten (hier ist es eine noch gelbe Chilischote; rot wäre etwas schärfer und farblich schöner)


sobald sie glasig sind, Currypulver, Knoblauch und Ingwer zugeben.

Eine Minute weiterdünsten. Tomatenwürfel zugeben. Nach einer weiteren Minute den Saft der Limette zugeben


Garnelen zugeben und alles vermengen.

Nach einer weiteren Minute Kokosmilch angießen und alles köcheln lassen bis der Reis gar ist


Am Schluss Zwiebelgrün und die Thai-Fischsauce zugeben, abschmecken: kann es noch etwas salziger sein, dann noch ein wenig Fischsauce zugeben


Reis abgießen und sofort servieren.

Hier links: zusammen mit dem Reis. Ansonsten - wie auf dem Titelfoto - Reis und Sauce getrennt in eigenen Schüsseln.


Rezept drucken

One Comment

Schreibe einen Kommentar