Konfuzius-Mais

Konfuzius-Mais
4 (80%) 1 Bewertungen

KonfuziusDas Rezept wurde von einer Nachfahrin Konfuzius‘ überliefert. Die im Original verwendete Wurst ist in Europa nicht erhältlich, deshalb wurde sie durch den Speck ersetzt.
Bei diesem Gericht kommt es auf die Ausgewogenheit zwischen Süsse und Schärfe an. Wer keine scharfen Gerichte mag, für den ist dieses Rezept ungeeignet.

Die Verwendung der Speisestärke stammt von mir, da es sonst sehr flüssig wird.

Die angegebenen Mengen sind für 2 - 3 Personen

 


Vorbereitung : 5 Minuten
Kochzeit : 5 Minuten
Sonstige Zeitfaktoren : Reis kochen

Zutaten

  • 1 EL gehackter Knoblauch
  • 1EL gehackter Ingwer
  • ½ rote Zwiebel in Streifen oder Würfel geschnitten
  • 100 g geräucherter Bauchspeck in Streifen geschnitten
  • 1 Dose Maiskörner
  • ½ Glas chinesischen Kochwein (braun)
  • 1 TL braunen Zucker
  • 1 EL Sojasosse
  • 1 Schuss Reis-Essig
  • 1 TL Sesamöl
  • Je 1-2 rote und grüne Chilischote in Kringel geschnitten
  • 1 gestrichener TL Stärke

Erdnuss- oder Sonnenblumenöl zum Braten

Beilage Basmatireis

benötigte Utensilien : Wok

Zubereitung

Konfuzius-pim-bacon

Die Chilischoten in Ringe schneiden. Dabei ein Stückchen probieren, um die Schärfe zu bestimmen. Sind sie zu scharf, eventuell die Kerne entfernen.

Chiliringe in heissem Öl anbraten.

Dabei den in Streifen geschnittenen Speck mitbraten


Konfuzius-ail Konfuzius-oign

Wenn der Speck beginnt rosa zu werden, die  Zwiebel zugeben.

Den Knoblauch und den Ingwer schälen und feinst hacken. Zu den Chili, Speck und Zwiebeln geben und mitbraten


Konfuzius-zucker

Zucker zugeben und schmelzen lassen.


Konfuzius-sojasc Konfuzius-wein

Den Mais abtropfen lassen und zugeben.

Wein und Sojasauce zugeben


KonfuziusEtwas köcheln lassen. Währenddessen die Stärke mit etwas Wein oder kaltem Wasser glattrühren (=keine Klumpen mehr)

Die aufgelöste Stärke einlaufen lassen und aufkochen lassen

Vor dem Servieren einige Tropfen Sesamöl drüberträufeln

Ich habe hier den Reis in eine kleine Schüssel gegeben, eine Kuhle in den Reis gemacht und darin den Mais gefüllt; so kann man es leicht vermengen und essen

(Deko sind Korianderblätter sowie Chiliringel)


Rezept drucken

Schreibe einen Kommentar