Lachsnudeln mit Zitronen-Sahnesauce

Lachsnudeln mit Zitronen-Sahnesauce
4 (80%) 1 Bewertungen

Das ausgeprägte und  Zitronenaroma ergibt einen erfrischenden Kontrast zu der Creme und den Erbsen.


Vorbereitung : 5 Minuten (Nudelwasser aufheizen)
Kochzeit : 10 Minuten
Sonstige Zeitfaktoren :

Zutaten

  • 500 g Lachsfilet
  • 2 Zitronen
  • 400 ml Sahne (30%)
  • 150 g TK-Erbsen
  • 300 g Nudeln

Salz, Piment d’Espelette

benötigte Utensilien : grosser Topf (Nudelkochen), Teflonpfanne, Zestenreibe

Für das nachfolgende Rezept verwende ich TK-Erbsen. Laut Packung sollten sie 8 Minuten in kochendem Salzwasser garen, aber dann werden sie matschig. Die Hälfte der Zeit genügt vollkommen, also gebe ich sie hier 4 Minuten vor Ende der Nudelkochzeit zu den Nudeln ins Wasser, da sie hinterher ohnehin mit den Nudeln vermischt werden – also kann ich sie genauso gut auch schon zusammen kochen.

Die Sahne mit 30% Fettanteil verwende ich nicht nur wegen des besseren Geschmacks, sondern auch deshalb, weil sie in bezug auf die Zitronensäure wesentlich stabiler ist. Sahne mit geringem Fettanteil wird hier leicht ausflocken: das Eiweiss stockt und ergibt viele kleine Eiweissklümpchen.
Sehr gut passt auch 30%-ige Crème fraîche (die dicke aus dem Becher). Ihr saurer Geschmack passt hier ohnehin zur Zitrone und sie ist sehr kochstabil.

Als Nudel verwende ich hier Mafalde corte, da sie wegen des welligen Randes hervorragend für Saucengerichte geeignet sind.
(Eier-)Tagliatelle oder Pappardelle gehen genauso

Die Lachswürfel können innen gerne noch glasig sein; gart man sie komplett durch, werden sie oftmals etwas trocken.

Zubereitung

4 Liter Nudelwasser zum Kochen bringen.

Sobald das Nudelwasser kocht, Nudel hineingeben.

parer_lachs-playWährenddessen:

Lachsfilet parieren und in ca. 2 x 2 cm grosse Würfel schneiden und beiseite stellen


Die Schale einer (gerne auch beider) Zitronen abreiben und beiseite stellen, Zitronensaft auspressen.

 

Saft in eine Teflonpfanne geben und erhitzen. Sahne zugießen und köcheln lassen. Eine Messerspitze Piment d’Espelette (notfalls Cayennepfeffer) zugeben


Circa 4 Minuten vor Ende der Nudelkochzeit, die gefrorenen Erbsen zu den Nudeln ins Wasser geben (evtl. kurzfristig die Herdplatte heißer drehen, weil das Wasser wegen der gefrorenen Erbsen evtl. aufhört zu kochen)


Lachswürfel in die köchelnde Zitronensahne geben. Nach 2 Minuten wenden

Wenn die Nudeln gar sind, in ein Sieb abgießen.

Lachswürfel aus der Sauce nehmen und beiseite stellen (sie würden sonst beim Mischen mit den Nudeln zerbröseln).


Erbsen-Nudelmischung mit der Sauce und ¾ des Schalenabriebs vermengen.

Beim Servieren jedem seine Lachswürfel oben auf die Nudeln legen und mit dem restlichen Schalenabrieb dekorieren


Serviert man die Nudeln nicht direkt auf die Teller sondern in einer Schüssel, kann man auch die abgetropften Nudeln mit den Erbsen in die vorgewärmte Schüssel geben und dann die komplette Sauce samt den Lachswürfeln über die Nudeln geben. Die Sauce läuft dann über die Nudeln bis ganz unten durch und benetzt alle Nudeln. Die Fischwürfel bleiben an der Oberfläche, damit man sie gerecht aufteilen kann.


Rezept drucken

Schreibe einen Kommentar