Parmesanförmchen

Parmesanförmchen
3 (60%) 2 Bewertungen

Nicht nur reine Deko, sondern essbares Geschirr: Parmesan in Form gegossen.


Vorbereitung : 1 Minute
Kochzeit : ca. 2 Minuten
Sonstige Zeitfaktoren : einige Minuten abkühlen lassen

Zutaten

Parmesan

benötigte Utensiliengrobe Reibe, Teflonpfanne

 

Zubereitung


Hier habe ich als Vorlage eine umgedrehte Schüssel gewählt.  Nach dem Auskühlen hatte ich den Parmesan in dieser Schüsselform mit einem Risotto gefüllt.

Sie können aber so gut wie jede Form wählen, z.B. eine Flasche auf die Seite legen: das ergibt dann eine Rinnenform (so wie eine Dachrinne)
Sie können aber auch den Parmesan flach auf ein Backpapier legen, das ergibt dann eine Platte, welche Sie in grobe Stücke brechen und diese dann auf dem Teller beliebig dekorieren können (bei einem weichen Essen, wie hier dem Risotto, kann man beispielsweise so einen groben Splitter in das Risotto hineinstecken)

Auf den nachfolgenden Fotos wurde der Parmesan in einer Pfanne geschmolzen. Sie können ihn aber auch in einem 200° heißen Ofen auf dem mit Backpapier belegten Backblech schmelzen.


Parmesan mit einer groben Reibe hobeln und die Späne in eine teflonbeschichtete Pfanneohne Fettgeben.

Herdplatte auf volle Leistung stellen und den Käse schmelzen lassen


 

Wenn der Käse beginnt sich dunkelgelb zu färben, immer mal wieder kräftig am Pfannenstiel ruckartig schütteln.


sobald sich der geschmolzene Parmesan vom Pfannenboden lösthier war das nach 2 Minuten der Fall - lässt man ihn aus der Pfanne auf die Form gleiten.

Solange der Käse noch warm ist, kann man ihn noch ein bisschen formen, z.B. an die Form andrücken, damit er die Form besser annimmt.


 

Nach wenigen Minuten ist der Käse ausgekühlt und man kann ihn vorsichtig von der Form heben.