Risotto frittata

Risotto frittata
Rezept bewerten

SONY DSCÜbriggebliebenes Risotto vom Vortag wieder Aufwärmen ist zwar theoretisch möglich, schmeckt aber nicht mehr so gut, wie das Original. Die Konsistenz verändert sich erheblich.

Besser ist in diesem Fall den Rest Risotto zu braten.

Damit die Brätlinge besser zusammenkleben, ist ein Risotto mit hohem Käseanteil vorteilhaft, da der Käse wie Kleber wirkt.


Vorbereitung : 1 Minute
Kochzeit : 3 Minuten
Sonstige Zeitfaktoren : -

Zutaten : Risottorest, Olivenöl

benötigte Utensilien : antihaftbeschichtete Pfanne, Mousse-Ring

 

Zubereitung

SONY DSCSONY DSCDas Risotto – hier ein Gorgonzola-Mascarpone-Risottozu Brätlingen pressen. Entweder mit der Hand wie Buletten / Frikadellen formen oder mittels eines so genannten Mousse-Rings samt  Druckstempel (siehe Foto rechts) in Form pressen.

Die Brätlinge sollten relativ fest gepresst werdenohne sie zu Brei zu zermantschenda sie beim Erwärmen  des im Risotto enthaltenen Käseanteils natürlich weicher werden und dann auseinanderfallen könnten.


SONY DSC

In einer antihaftbeschichteten Pfanne Olivenöl erhitzen und darin die Brätlinge braten.

Sobald sie kräftig goldbraun angebraten sind, vorsichtig mit einem Bratwender wenden.

Das Wenden geht am besten mit einem Wender aus Metall, da die sehr dünn sind (Aufpassen, dass Sie nicht die Beschichtung der Pfanne zerkratzen)
Wenn Sie hingegen einen Bratwender  aus Kunststoff oder Silikon haben, ist dieser eventuell relativ dick und Sie könnten Schwierigkeiten haben, ihn unter den Brätling zu schieben ohne den Brätling dabei zu zerstören. Heben Sie in diesem Fall den Brätling mit einer Gabel, einem Messer oder einem Kuchenschieber aus Metall etwas an; dann können Sie den Bratwender bequem unterschieben


SONY DSC

Sobald die zweite Seite ebenfalls goldbraun gebraten ist, sofort serviereneventuell mit einem Feldsalat, einem Mesclunsalat o.ä. mit einer  würzigen Vinaigrette.