Tajine “Lamm mit eingelegten Zitronen“

Tajine “Lamm mit eingelegten Zitronen“
4 (80%) 4 Bewertungen

SONY DSCTypisch Tajine: einfach zuzubereiten, gart von selbst im Ofen, excellent im Geschmack

 

 

 

 

 

Vorbereitung : 15 Minuten für Gemüse und Fleisch würfeln
Kochzeit : 10 Minuten Zwiebeln und Fleisch anbraten, dann 45 Minuten im Rohr
Sonstige Zeitfaktoren : Kann bereits am Vortag zubereitet werden und dann einfach aufwärmen

Zutaten

Für 6 Personen

  • 1 Lammschulter (Knochen ausgelöst)
  • 2 Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 rote Paprika
  • 1 Aubergine
  • 2 Zwiebeln
  • 250 ml Hühner- oder Gemüsebrühe
  • 4 EL Akazienhonig
  • 1 MS Safranpulver
  • 1 gutgehäuften TL Ras-el-Hanout
  • 2 eingelegte Zitronen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 große Dose Tomaten in Würfel oder 800 g frische Strauchtomaten
  • Handvoll Oliven
  • geschälte Mandeln

360 g Couscous für die Beilage

benötigte Utensilien : mittlerer Schmortopf, unbeschichtete Pfanne

Das nachfolgende Rezept kann man theoretisch statt mit Lammschulter auch mit Geflügelfleisch machen. Aber der tolle Geschmack des Lamm macht diese Tajine zu einem echten Hit.

 

Zubereitung

 

Ofen auf 210° vorheizen. Die Gemüse waschen und in grobe Würfel schneiden

Zwieb-CitronConfits

 

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Eine eingelegte Zitrone quer in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden.
Im mittleren Schmortopf mit etwas Öl die Zwiebelringe und die Zitronenscheiben anschwitzen, ohne dass sie braun werden. Sobald die Zwiebeln glasig sind, den Topf beiseite stellen

 


SONY DSC SONY DSC

Auf dem obigen Foto habe ich noch die komplette Zitrone verwendet. Das mache ich mittlerweile aber nicht mehr, da sie dann sehr bitter-salzig dominiert. Besser ist es, das Fruchtfleisch herauszuschneiden und NUR die Schale zu verwenden. Sie wird dann in schmale Streifen oder 5mm grosse Würfel geschnitten.


Lammschulter_wurfel-play

 

Die Lammschulter in ca. 3 cm große Würfel schneiden

 


Lammwurfel_anbrat-play

und portionsweise (siehe Video) in einer nicht- antihaftbeschichteten Pfanne mit heißem Öl rundum goldbraun anbraten (ca. 2 – 2 1/2 Minuten pro Ladung) und zu den Zwiebeln in den Schmortopf geben

 


 

Bratensatz-play

Ist alles Fleisch angebraten, etwas Brühe in die Pfanne geben und den Bratensatz mit dem Kochlöffel durch rühren und schaben lösen.
Abgelösten Bratansatz probieren: haben Sie beim Fleisch zu viel Hitze gehabt, kann der Ansatz schwarz und somit bitter werden. In diesem Fall wegschütten und lieber Instantbrühe verwenden.
Zusammen mit dem Rest der Brühe in den Schmortopf über die Fleischwürfel geben


Gemuse

 

Die zweite eingelegte Zitrone in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem gewürfeltem Gemüse (ohne die Tomaten) und den feingehackten Knoblauchzehen gleichmäßig über dem Fleisch verteilen.

 


HonigRaz-el-Hanout

 

Den Honig gleichmässig über den Gemüsewürfeln verteilen

Das Ras-el-Hanout gleichmäßig drüberstreuen

 


SafranTomaten(1)Den Safran zugeben

Und die Tomatenwürfel oben drauf verteilen

(Die Reihenfolge: Gemüse - Ras-el-Hanout  -  Safran  - Tomaten ist nicht superwichtig, aber da die Tomaten viel Saft enthalten, lösen sie beim Erwärmen die Aromen der direkt darunterliegenden Gewürzen und verteilen diese Aromen beim Kochen gleichmässig unter den Gemüsen und dem Fleisch)


Salzen und pfeffern, den Deckel drauf und 45 Minuten in den heißen Ofen geben (zweite Schiene von unten)
10 Minuten vor Schluss, die Mandeln und die Oliven auf den Tomaten verteilen, Deckel wieder drauf und fertig garen.

Mit Couscous servieren.

Diese Gericht kann auch aufgewärmt seviert werden (schmeckt sogar fast noch besser) und ein eventueller Rest eingefroren werden.
Lediglich das Couscous sollte immer frisch zubereitet werden (aber das geht ja in Null Komma Nix)


Rezept drucken